Home Termine Downloads Links Wir über uns Kontakt Galerie Spenden

Anmeldung






Passwort vergessen?
Home
PETITION: Unser Gesundheitssystem braucht mehr! Drucken E-Mail
Soziales - Gesundheit
ImageDie momentane Arbeitssituation des Personals im Gesundheitssystem ist katastrophal. Schwerer Personalmangel, andauernde Überlastung und systematische Unterbezahlung sind nur einige der Probleme, die in Österreichs Spitälern alltäglich sind. Diese Zustände wirken sich direkt negativ auf die Qualität der PatientInnenbetreuung und die Untersuchungs- und Behandlungsintensität in öffentlichen Gesundheitseinrichtungen aus - die Pflege teilweise schwer kranker Menschen muss auf ein Minimum reduziert werden, die Wartezeiten auf teilweise extrem wichtige Untersuchungen steigen. Die KIV/UG hat daher die Petition "Unser Gesundheitsystem braucht mehr!" gestartet. Bitte unterstützen und weiterverbreiten!
weiter …
 
VIDEO: Verkehrswende jetzt - statt Transitlawine und Verkehrshölle im Großraum Linz Drucken E-Mail
Video- und Ton-Dateien
ImageSündteure, monströse Straßenprojekte drohen Linz noch stärker in eine Verkehrshölle zu verwandeln: Westring, Ostumfahrung, 10-spurige Autobahnbrücke. Gleichzeitig soll die Mühlkreisbahn auf die Hälfte der derzeitigen Länge verkürzt werden. Es rührt sich Widerstand gegen diese umwelt- und menschenfeindliche Verkehrspolitik. Rudi Schober im Gespräch mit VerkehrsaktivistInnen. Ein Video der Solidarwerkstatt.
https://www.dorftv.at/video/23254
weiter …
 
Ukraine ermöglicht die Stationierung westlicher Atomwaffen Drucken E-Mail
Euro-Militarismus
AtomwaffenWeitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit ist es im Juni 2015 in der Werchowna Rada, dem ukrainischen Parlament, zu einem brandgefährlichen Beschluss gekommen.
weiter …
 
Frieden und Neutralität statt EU-Militarisierung! Drucken E-Mail
Frieden - Antimilitarismus
ImageNach einem mehrmonatigem Diskussionsprozess im Rahmen der Plattform "60 Jahre Neutralität" wurde Ende Mai der Aufruf "60 Jahre Neutralität: Friede und Neutralität statt EU-Militarisierung!" beschlossen. Auf Grundlage dieses Aufrufs wollen wir am 26. Oktober 2015 - dem 60. Jahrestag der Beschlussfassung der immerwährenden Neutralität - in Wien eine öffentliche Aktion durchführen. Organisationen bzw. Einzelpersonen, die diesen Aufruf unterstützen wollen, bitten wir um Rückmeldung an office@solidarwerkstatt. Das nächste Vorbereitungstreffen findet am So, 13. September 2015 statt. Ort: DIDF-Lokal (Gudrungasse 133, 1100 Wien). Beginn: 15 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
weiter …
 
„Bankrott des Links-Europäismus“ Drucken E-Mail
Wirtschaftspolitik - Gegen Privatisierung
TsiprasAuszug aus einem Beitrag von Stathis Kouvelakis in Jacobin-Magazin. Stathis Kouvelakis ist Mitglied des Zentralkomitees von Syriza und der „Linken Plattform“ innerhalb von Syriza.
weiter …
 
Dossier: Smart Meter - NEIN DANKE! Drucken E-Mail
Kampagnen & Projekte
ImageDie Regierung will alle Haushalte mit neuen „intelligenten“ Stromzählern, den sogenannten „Smart Metern“ beglücken. Damit droht eine neue Form der Totalüberwachung der BürgerInnen. Doch durch Proteste könnte die gesetzliche Möglichkeit für ein „opting out“ durchgesetzt werden. Wir können also die Installierung dieser Spione in unseren Haushalten verweigern. Nützen wir diese Möglichkeit! Wehren wir uns gegen die Bespitzelung unserer Lebensgewohnheiten!

Die Solidarwerkstatt hat die Kampagne "Smart Meter - NEIN DANKE!" gestartet. Es gilt eine von oben verordnete Totalüberwachung aller Bürger/Innen zu verhindern, die den Stromverbrauch in die Höhe treibt, die Strompreise für Kleinverbraucher/Innen verteuert, der die Netzversorgungssicherheit geopfert wird.

>>Wie mitmachen, engagieren? 

weiter …
 
Die Lehren aus dem Debakel in Athen ziehen Drucken E-Mail
Für eine demokratische Wende!
ImageDiese Ereignisse in Griechenland machen fassungslos, sie sollen uns aber nicht handlungsunfähig machen. Voraussetzung dafür, dass fortschrittliche Kräfte wieder an Handlungsfähigkeit gewinnen, ist es, die richtigen Lehren aus diesem Debakel zu ziehen.
weiter …
 
Der Euro das Problem – nein, die Katastrophe! Und Griechenland ist der Beweis. Drucken E-Mail
Wirtschaftspolitik - Gegen Privatisierung
Image"Für jeden Menschen, der die Augen offen hielt, war klar: Bei einem Verbleib Griechenlands im Euro ist ein Aufschwung, eine Revitalisierung des Lands unmöglich. Beides zusammen ist ökonomisch unvereinbar; und es war politisch undenkbar."
Erklärung des Personenkomitees EUROEXIT zur Situation in Griechenland.
weiter …
 
Hiroshima und Nagasaki mahnen! Drucken E-Mail
Frieden - Antimilitarismus
ImageAm 6. und 9. August jähren sich die Atombomben-Abwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 70. Mal. Aus diesem Anlass fordert die Solidarwerkstatt Österreich:
- den sofortigen Austritt Österreichs aus dem EURATOM-Vertrag!

- ein Ende der Unterordnung Österreichs unter die EU-Militarisierung!

- die Ächtung des Einsatzes von Waffen aus abgereichertem Uran!
- glaubwürdige Initiativen für eine vollständige Abrüstung von ABC-Waffen!
weiter …
 
Muss nun Griechenland ein guter Europäer werden? Drucken E-Mail
Werkstatt-Radio

Griechenland-EUOder ist der Euro das Problem und der Austritt die Lösung?

Wenige Tage vor dem Referendum nahm für die Solidarwerkstatt  Boris Lechthaler in Griechenland an einer großen internationalen Konferenz teil. Dabei wurden persönliche Eindrücke gesammelt und  fortschrittliche  EU-Kritiker und Euro Gegner kamen zu sehr Interessanten Ergebnissen. Hören Sie in dieser Sendung davon.

Und nochmals ja, ein guter  Europäer achtet die Stabilität des Euro und hält alle Verträge ein, und sollte er dabei Verhungern und Zugrunde gehen, war er ein guter Europäer.

Werkstatt-Radio auf Radio FRO - Juli 2015
Redaktion: Rudi Schober

Musik: Bo Moonlight

Hier die Sendung nachhören:  http://cba.fro.at/292120

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 750
Home Kontakt Suche Kontakt Suche